Acustica Audio Gold

Acustica Audio stellt Channelstrip-Plugin Gold vor.

Für Liebhaber des Klangs legendärer britischer Konsolen hat Acustica Audio das komplexe und umfassende Mixing- und Mastering-Plugin Gold veröffentlicht. Gold gibt es sowohl als ganzheitlichen Channelstrip oder als modulare Standalone-Anwendung mit den drei Einzelplugins Gold Comp, Gold Pre und Gold EQ, die allesamt sehr ansehnlich designt wurden.

Das auf der Core9-Technologie basierende Plugin umfasst fünf verschiedene Equalizer, die Emulation zwei sehr seltener Kompressoren, sieben Vorverstärker und ein Routingmodul. Es gestattet Aufnahmen mit einer Auflösung von bis zu 24 Bit und 96 kHz.

Acustica Audio Gold

Der sidechainfähige Gold Comp beinhaltet die Modelle 8052 und 8054 der ehemaligen Hardware-Boliden aus den 60er und 70er Jahren. Die Modelle sind mit vier Tasten und sieben Parametern bestückt, mit denen sich unter anderem die Attack-, und Releasezeit, der Threshold und das Ratioverhältnis einstellen lassen.

Beim Equalizer wurden die Modelle 8066, 8122, 8093, 8193 und H073 aus den 70er Jahren emuliert, die jeweils auf unterschiedliche Filtertypen spezialisiert und teilweise mit vier Bändern ausgestattet sind.

Gold kann schon jetzt zum Preis von 159,20 EUR anstelle des regulären Einzelpreises von 199,- EUR vorbestellt werden. Die Vintage-Emulation ist in den Plugin-Formaten VST, AU und AAX verfügbar und unterstützt die Betriebssysteme Windows (ab 7) und Mac OS X (ab 10.8).

Acustica Audio hat sich dazu entschlossen zukünftig eine Sammlung analoger Modelling-Software zu produzieren (Analog Dreamware Anthology), die mit Gold den Auftakt machte. Wir dürfen also auf weitere Produkte gespannt sein.

Links: Acustica Audio Gold