Akai Professional iMPC Pro 2

Akai Professional veröffentlicht mobile Produktionsapp iMPC Pro 2.

Akai Professional hat gemeinsam mit Retronyms die neue Version von iMPC Pro 2 vorgestellt, die sich als veritables Produktionswerkzeug für den mobilen Musiker und Engineer erweisen soll. Die App erlaubt die direkte Aufnahme über ein Audio-Interface oder auch über das interne Mikrofon.

Die iMPC Pro 2 wurde durch eine neu gestaltete Bedienoberfläche aufgefrischt und soll auch durch einen intuitiveren Workflow überzeugen. Zu den Kernfunktionen zählt ein 64 Spur Mixer mit Equalizer und vier Effekt-Sends (Reverb, Delay, Chorus/Flanger und einen IAA Effekt). Die App ist zudem über MIDI ansteuerbar. Das direkte Editing von Samples/Wellenformen ist verbessert worden. Erfreulich ist auch, dass sich für Spuren und Clips Tmestretching und Pitch-Shifting in Echtzeit anwenden lässt.

Als Schnittstellen werden Ableton Link und Inter App Audio (IAA) unterstützt, so dass sich beispielsweise erstellte Files bequem nach Ableton Live transferieren lassen. Ein direkter Upload für YouTube ist auch möglich. Ferner kann Audiomaterial von Streaming-Apps wie Spotify aufgezeichnet werden.

Um einen schnellen kreativen Einstieg zu ermöglichen, werden exklusive neue Sample-Kits von namhaften Anbietern wie ADSR, Rawcutz, Niche Audio und Sample Magic mitgeliefert. Jedes Kit beinhaltet 16 Samples. Der neuen Version iMPC Pro 2 wurden fünf zusätzliche Soundpacks hinzugefügt.

iMPC Pro 2 kann ab sofort im App Store für 27,99 EUR erworben werden. Registrierte iMPC Pro-Nutzer können beim Kauf eines iMPC Pro-Bundles 10,- USD sparen. Die App erfordert das Betriebssystem iOS (ab 9.0)

Links: Akai Professional iMPC Pro 2, iMPC Pro 2 @ App Store