Antelope Audio Zen Studio+

Antelope Audio kündigt neues Thunderbolt-/ USB-Audio-Interface Zen Studio+ an.

Antelope Audio hat angekündigt, das neue Thunderbolt- und USB-fähige Audio-Interface Zen Studio+ auf der Musikmesse Pro Light + Sound vom 22. – und 25. Februar 2017 im chinesischen Guangzhou vorzustellen.

Zen Studio+ ist mit 12 Class-A Mikrofon-Vorverstärkern bestückt, von denen vier Eingänge über XLR-Combo-Buchsen für niederohmige Instrumente oder Lineeingänge an der Frontseite vorgesehen sind. Auf der Rückseite befinden sich acht XLR-Combo-Eingänge für Mikrofone oder Linesignale. Außerdem gibt es einen DB25-Anschluss für acht weitere Ein- und Ausgänge.

Antelope Audio Zen Studio+

Über die ADAT- und S/PDIF-Schnittstellen lassen sich die Anschlussmöglichkeiten des Interfaces zudem erweitern. Weiterhin werden auch Re-Amp- und Kopfhörer-Ausgänge geboten. Eine Talkback-Funktion darf natürlich ebenfalls nicht fehlen.

Das Thunderbolt-Interface soll dank der FPGA-Technologie auch eine umfangreiche Auswahl authentisch klingender virtueller Hardware-Effekte beinhalten, unter anderem einen Vintage Equalizer, den FET-76 Vintage Kompressor und Gitarreneffekte. Besonders ist, dass sich Zen Studio+ nicht nur über einen Windows- oder Macintosh-Rechner, sondern auch über eine dedizierte iOS- bzw. Android-App fernsteuern lässt.

Antelope Audio Zen Studio+ ist mit den Betriebssystemen Windows (ab 7) und Mac OS X (ab 10.9) kompatibel. Derzeit liegen noch keine Preisangaben und Informationen der Verfügbarkeit vor.

Links: Antelope Audio Zen Studio+