Audio Manager 2.0 Screenshot2

Audio Studio Manager 2.0 verwaltet Projekte, Klienten, Zeit, Equipment und mehr.

Als Tonstudiobetreiber oder freiberuflicher Tontechniker arbeitet man oft über längere Zeit an verschiedenen Projekten, so dass es schwer fällt den Überblick zu behalten. Bei jedem Einsatz gilt es sich neben den getätigten Arbeiten auch Notizen über die Arbeitszeit zu machen. Und zwar möglichst exklusive aller Unterbrechungen.

Einige nutzen für die Notizen virtuelle Post-It’s auf ihrem Mobiltelefon, andere notieren sich jedes Detail in Textdateien auf ihrem Notebook.

Ich persönlich arbeite am liebsten mit Block und Bleistift und notiere mir jede noch so kleine Pause. Bei längerfristigen Projekten übertrage ich die Arbeitszeiten anschließend in eine Excel-Tabelle, die mir übersichtlich alle Zeiten (inkl Projekt-Budget) für ein Projekt darstellt.

Um das zu vereinfachen hat Mario Gil die Mac-Only Software Audio Studio Manager entwickelt, die über mehrere Module die Verwaltung von Klienten, Projekten, Sessions, Arbeitszeiten und genutztem Equipment übernehmen und die Zettelwirtschaft beenden will.

Am vergangenen Wochenende hat Mario Gil Audio Studio Manager auf Version 2 aktualisiert. Die Vollversion ist über den Mac App Store für 11,99 EUR erhältlich, eine auf 1 Projekt und 30 Geräte beschränkte, kostenlose Lite Version lädt zum Ausprobieren ein.

Audio Studio Manager 2 Lite ist in wenigen Sekunden über den Mac App Store heruntergeladen, installiert und gestartet. Dem neuen Benutzer präsentiert sich eine leere, aufgeräumte Benutzeroberfläche, die darauf wartet mit Daten gefüttert zu werden.

Nach dem Hinzufügen eines Klienten und eines ersten Projekts über das Plus Symbol u.l. (alternativ mit [cmd] + [1] bis [5] oder über das Dateimenü) gilt es nur noch die Dienstleistung mit einem Stundensatz (by hour) anzulegen, und die erste Session kann beginnen.

Die Arbeitszeit lässt sich sowohl von Hand als auch automatisiert über einen integrierten Timer aufzeichnen sowie nachträglich anpassen. Audio Studio Manager 2 rechnet in EUR und erlaubt das Berechnen von Steueranteilen.

Noch wird der Workflow mit Audio Studio Manager 2 leicht getrübt: Eine Dokumentation fehlt derzeit gänzlich und die Tab-Taste bringt den Cursor nur selten dazu an den Ort zu springen, an dem man ihn benötigt. Vermisst habe ich die Möglichkeit, eigene Felder zu deklarieren.

Auch wenn mich Studio Manager 2 (noch) nicht von sich überzeugen kann, so sehe ich durchaus Potential für die Software. Insbesondere Tonstudios / Tontechnikern, die häufig zwischen Projekten wechseln und keine Lust auf die Arbeit mit Excel & Co haben, möchte ich einen Test der Lite-Version ans Herz legen (auch wenn sie sich durch die Beschränkung auf 1 Projekt nicht in der Praxis testen lässt).

Wie verwaltet ihr aktuell Projekte, Sessions, Klienten, Equipment und Zeit?

Links: Audio Studio Manager

2 Kommentare
  1. Thomas Müskens
    Thomas Müskens says:

    Hallo Nils,

    ein interessantes Produkt. Ich nutze zum einen ein kleines Softwaretool namens Arbeitszeit Pro von EasySoftway (www.guckmal.de). Dieses Programm für die Windows-Oberfläche fragt im Hintergrund in einem gewissen Zeitintervall Mausbewegungen und Tastaturanschläge ab. So kann minutengenau graphisch dargestellt werden, wieviel Zeit man pro Tag am Rechner gearbeitet hat.
    Zu dieser nützlichen elektronischen Hilfe lege ich für jedes Projekt ein Arbeitsblatt an, auf dem ich Kundendaten, den vereinbarten Stundensatz, sowie Projektinformationen inkl. der geleisteten Arbeitszeiten eintrage. Auch evtl. Auslagen vermerke ich hier. Dieses Informationsblatt nutze ich dann als Grundlage zur Rechnungserstellung und hefte es anschließend zusammen mit den erstellten Rechnungen ab.

Kommentare sind deaktiviert.