Avid Sibelius First 8

Avid kündigt Sibelius First 8 an.

Avid hat die Veröffentlichung der neuen Version 8 von Sibelius First angekündigt. Bei Sibelius First handelt es sich um eine abgespeckte Version des Notationstools, die einen geringeren Funktionsumfang bietet als die Vollversion.

Sibelius First 8 richtet sich an Einsteiger und fortgeschrittene Komponisten sowie Musiker und ermöglicht das Erstellen von professionellen Partituren.

Das Update beinhaltet über 200 Neuerungen, wie beispielsweise neue Tastaturkürzel, die schnelleres und vereinfachtes Arbeiten ermöglichen sollen, sowie Kompatibilität mit den neuesten Windows und macOS Betriebssystemen.

Neu in Version 8 sind ebenfalls ein detailreicheres Interface, das schnellere Bedienung ermöglichen soll, sowie ein ausdrucksreiches Wiedergabesystem, basierend auf der „Espressivo 2“ Engine. Diese verspricht natürlicheren und volleren Sound.

Wer ein Microsoft Surface Pro 3 Tablet besitzt, kann seine Arbeit mit dem beigefügten Stift beschleunigen und sogar über das On-Screen Keyboard bzw. Fretboard Noten eingeben.

Im Gegensatz zu Pro Tools First ist Sibelius First keine kostenlose Alternative, sondern nur eine günstigere Option zur Vollversion.

Interessierte können zwischen verschiedenen Lizensierungsmethoden entscheiden: Perpetual License mit 1-jährigem Upgrade Plan für 119,- USD oder Subscription.

Bei der Subscription ist eine monatliche und jährliche Zahlungsweise möglich. Bei der monatlichen Zahlungsweise belaufen sich die Kosten auf 5,99 USD, entscheidet man sich für die jährliche Zahlungsweise, so verringert sich der Preis auf umgerechnet 4,99 USD monatlich.

Für Nutzer einer vorherigen Version von Sibelius First, Student, Instrumental Teacher Edition oder G7 gibt es die Möglichkeit auf Sibelius First 8 für 39,- EUR zu aktualisieren.

Sibelius First 8 setzt Windows (ab 7) oder Mac OS X (ab 10.9) voraus.

Links: Avid Sibelius First 8