Pro Tools Cloud Collaboration

Avid veröffentlicht Pro Tools 12.5 mit Cloud Collaboration – Die wichtigsten Infos im Überblick.

Avid gibt die Veröffentlichung von Pro Tools 12.5 bekannt. Als besonderes Feature des neuen Updates gilt die Cloud Collaboration.

Mit der in Echtzeit agierenden Cloud Collaboration können Produzenten und Musiker weltweit kreativ zusammenarbeiten und Dateien austauschen. Die als „Project“ bezeichneten Pro-Tools Sessions lassen sich gemeinsam editieren, automatisieren oder mischen. Eine konstante Synchronisation der bearbeiteten Dateien ist stets gegeben.

Per Chat-Funktion ist es möglich, neue Kontakte mit anderen registrierten Pro-Tools-Nutzern über die AVID Artist Community zu knüpfen. Zur Einladung eines Mitglieds in eine laufende Session muss dieses nur über die Kontaktliste hinzugefügt werden. Gemeinsame Projekte können sowohl exklusiv der Community als auch der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Im folgenden Video erklären Dan Cooper, James Ivey and Russ Hughes, wie die neue Cloud Collaboration-Funktion in der Praxis funktioniert.

Pro Tools 12.5 Cloud Collaboration ist ab sofort für alle lizenzierten Pro Tools Nutzer (ab Version 12) für folgende Preismodelle nutzbar.

  • Der kostenlose Tarif sieht die Speicherung von drei Projekten sowie ein Datenvolumen von 500 MB als Datenspeicher vor.
  • Für monatlich 9,99 USD erhält der Nutzer die Möglichkeit fünf Projekte und 20 GB Daten in der Cloud Collaboration auszulagern.
  • Für 25,99 USD können monatlich 10 Projekte und 60 GB Daten gespeichert werden.

Ob die angekündigten Preise die finalen Preise sind, bleibt abzuwarten.

Links: Avid Cloud Collaboration