Pro Tools 10 Trial

Avid veröffentlicht Pro Tools 10 Demo-Version

Avid hat die angekündigte Demo Version von Pro Tools 10 veröffentlicht. Entgegen der Ankündigung hat Avid die Testphase sogar von 14 auf 30 Tage verlängert.

Die Pro Tools 10 Demo steht sowohl für native als auch für HD-Systeme zum Download bereit. Pro Tools 10 erfordert sowohl in der Voll- als auch in der Demo-Version einen iLok Dongle. Pro iLok Account ist 1 Demo Download erlaubt.

Links: Avid Pro Tools 10 Demo

5 Kommentare
  1. Armin
    Armin says:

    Moin Moin,
    wie kann man denn PT10-Demo ohne iLok zum laufen bekommen?

    Da ich noch kein PT-User bin, habe ich natürlich kein iLok. Und nur für eine 30-Tage-Testversion, für ein iLok bei Thomann 39,- € auf den Tisch legen zu müssen, finde ich schon frech. Hat man anschließend kein Interesse mehr, hat man einen unnützen Dongle und Geld für nichts ausgegeben.

    Da sollte Avid dringend dran arbeiten, um die Trial-Version einfacher frei zu schalten.

    Gruß

    • Nils
      Nils says:

      Hallo Armin, um den iLok Dongle kommst du bei den Vollversionen von Pro Tools nicht herum :-) Ich finde auch dass die Demo ohne iLok Dongle ausprobierbar sein sollte.

  2. Armin
    Armin says:

    Hallo Nils,

    gegen einen Dongle bei einer Vollversion habe ich nichts. Das ist völlig berechtigt und sinnvoll.

    Aber eine „kostenlose“ Trail-Version, für die man diese spezielle Hardware kaufen muss, ist nicht kostenlos. ;-)

    Da bleibe ich bei Logic und gut ist.

    Gruß

    • Nils
      Nils says:

      Hallo Armin, ich habe mich falsch ausgedrückt. Mit Vollversion bezog ich mich auf den Unterschied zwischen Pro Tools und den abgespeckten M-Powered/Essentials Versionen, die einigen Audio-Interfaces beiliegen. Denn die sind meines Wissens nach ohne iLok Dongle nutzbar.

  3. Armin
    Armin says:

    Hallo Nils, die anderen Pakete hatte ich mir auch schon angeschaut. Die SE und die M-Powered sind nur im Bundle mit Hardware erhältlich. Und es liegt anscheinend immer ein iLok bei. Soweit wäre das OK. Aber da ich schon ein paar Tage mit Logic arbeite, hat sich da auch ein wenig Hardware angesammelt und das wollte ich halt testen, ohne den Fuhrpark gleich wieder um mehrere Geräte zu erweitern zu müssen.

Kommentare sind deaktiviert.