Dangerous Music und Mikael Eldridge

Behind the Scenes: Engineer Mikael Eldridge über seine Arbeit am neuen Tycho Album.

Der Produzent und Sound-Engineer Mikael Eldridge, vielen auch bekannt als Count, hat gemeinsam mit Dangerous Music ein Video veröffentlicht, in dem er über den Mixdown-Prozess des neuen, Grammy-nominierten Albums „Epoch“ von Tycho berichtet.

Er erzählt, warum man sich für den Dangerous 2-BUS+ als Mixinglösung für die intensiv gelayerten Tycho-Sounds entschieden hat. Im weiteren Verlauf verdeutlicht er die Wichtigkeit von mehrkanaligen D/A-Convertern (in diesem Falle den Dangerous Convert-8 DAC), um den Klangcharakter der einzelnen Elemente bei der analogen Summierung optimal zu betonen. Dadurch gewann das Album zunehmend an Druck, erhielt ein verbessertes Stereobild und eine verbesserte Dreidimensionalität.

Count hat schon seit den 90ern für zahlreiche namhafte Künstler gearbeitet, wie beispielsweise Radiohead, Frank Sinatra, No Doubt, Zoe Keating, New Order oder auch RUN DMC. Tycho dürfte vielen als DIY-Musiker bekannt sein, der durch seine akribische und teils unkonventionelle Arbeitsweise schon zahlreiche herausragende Werke der elektronischen Musik vorweisen kann.

Links: Mikael Eldridge