Spectrum

Benjamin Schulz veröffentlicht Analyse-Plugin Spectrum.

Benjamin Schulz hat mit Spectrum ein interessantes Spectrogramm und Analysewerkzeug entwickelt, das erfreulicherweise nur wenig CPU-Last beanspruchen soll.

Die Darstellungserneuerung der Analysekurven (Refresh) kann zwischen 40ms und 200ms variiert werden. Auch die Block-Size lässt sich zwischen 2000 und 16000 flexibel anpassen. Die spektrale Anzeige kann sowohl linienförmig als auch binär erfolgen. Außerdem kann man wählen, ob die Visualisierung nur für den linken/rechten Kanal oder auch für den Mitten/Seitenkanal erfolgen soll. Zudem besteht die Wahl das Frequenzspektrum in Hz oder als musikalische Note anzeigen zu lassen.

Für die Nutzung können mehrere Kanäle als Eingangssignale anliegen. Dazu wird das Plugin lediglich in den Masterkanal eingeschliffen und auf die zu analysierenden Audiokanäle geroutet.

Benjamin Schulz Spectrum

Spectrum kann 30 Tage kostenlos in vollem Umfang genutzt werden. Nach Ablauf der Zeit kann man sich für eine funktionsbeschränkte Version mit nur zwei Stereopaaren (vier Kanälen) entscheiden. Wer lieber den gesamten Funktionsumfang beibehalten will, muss einmalig 24,- EUR zahlen. Das Plugin ist in den Formaten VST, AU und AAX verfügbar und unterstützt die Betriebssysteme Windows und Mac OS X.

Links: Benjamin Schulz Spectrum