Black Sabbath im Tonstudio

Black Sabbath (Ozzy Osbourne) im Tonstudio.

Im offiziellen Black Sabbath YouTube Channel erschien gestern ein neues Video: An Inside Look At Black Sabbath in the Studio.

Auch wenn das Video eher als Teaser für Black Sabbath Fans gedacht ist, so finde ich es doch stets interessant einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

Links: Black Sabbath

4 Kommentare
  1. JochenG
    JochenG says:

    Die nehmen nich wirklich so auf oder??? echt? Die ham das bestimmt nur für das Video so gemacht oder? in einem raum und nicht im overdube verfahren? Das gibt doch rießen Übersprechungen. Und es ist doch Metal, also werden doch die Drums normal hart quantisiert. Wenn der Rest der Band zu „unquantisierten“ Drums aufnimmt und diese anschließend mit Beat Detective (die nutzen ja Pro Tools) gerade gerückt werden, dann passt doch das ganze Timing nich mehr. Ich müsste mal in meinem CD Schrank nach der „alten“ Ozzy Osbourne CD suchen (die nicht aus der Magnetbandzeit stammt) und mal ein Click drauf legen, um zugucken wie tight das is.

    • Nils
      Nils says:

      Ha, mach das doch mal bei Gelegenheit und informier uns darüber :) Aber ja, ich denke auch dass die meisten der Szenen für das Video gestellt waren, und nicht aus den Original Recording Sessions stammen.

    • zettberlin
      zettberlin says:

      Ob die tatsächlich so aufnehmen, weiß ich nicht. Es wäre aber eine völlig normale Methode für echte Profis. Und damit meine ich Leute, die schon sauber auf den Punkt spielen konnten, als der Begriff „hart quantisiert“ noch nicht erfunden war.

      Ich will aber stark hoffen, dass die Platte ohne solche Krücken aufgenommen ist. Kein Mensch braucht eine Black Sabbath LP, die wie eine der heute üblichen Allerweltsmetal-Produktionen klingt.

      Eigentlich braucht auch kein Mensch überhaupt eine der Produktionen, die wie heute üblicher hart quantisierter Allerweltsmetal klingt. Wenn in den Drums was schwankt, dann schwankt die Band eben mit und das Resultat klingt dann eben nach gespielter Musik.

Kommentare sind deaktiviert.