Bogus Noise Compére

Bogus Noise präsentiert Mastering-Analyser Compére.

Als veritablen Mixdown- und Mastering-Assistenten hat Bogus Noise das Plugin Compére veröffentlicht, das sich im Masterkanal am wohlsten fühlen dürfte.

Zwei Oszilloskope und zwei spektrale Displays sind das Herzstück von Compére. Die Oszilloskope lassen sich auch zum Host-Tempo synchronisieren und auf bis zu 16 Takte hinauszoomen. Die zwei spektralen Displays geben beim Überfahren mit der Maus auch die exakten Frequenz- und Amplitudenwerte, sowie die Note an. Die Anzeigen lassen sich auch „einfrieren“, um einen Snapshot zu erstellen. Anhand des Blind-Modus lässt sich die Visualisierung auch gänzlich deaktivieren.

Über die A/B-Funktion kann man einen Mix zwischen dem Quellsignal über den Side Chain Eingang und einem Referenztrack vergleichen. Ein Stereo Volume Meter und eine Dynamik-Sektion mit Peak, RMS und Crest gibt Aufschluss über den Dynamikumfang des Eingangssignals. Für das Ausgangssignal kann zwischen Mono, Stereo und dem Umdrehen des linken und rechten Kanals gewählt werden.

Bogus Noise Compére

Compére wird bis zum 31. Dezember 2017 zum Einführungspreis von 34,99 GBP verkauft, ehe der reguläre Preis von 49,99 GBP in Kraft tritt. Das AU- und VST-Plugin ist mit den Betriebssystemen Mac OS X (ab 10.6) und Windows (ab 8) kompatibel.

Links: Bogus Noise Compére