Celemony Capstan

Celemony aktualisiert Capstan auf Version 1.2 mit High-Resolution-Modus.

Celemony hat Capstan auf Version 1.2 aktualisiert. Das für die Entfernung von Gleichlaufschwankungen alter Tonaufnahmen geeignete Analyseprogramm verfügt nun über einen wahlweise nutzbaren High-Resolution-Modus, mit dem sich die Auflösung der Audioanalyse um den Faktor 4 erhöhen lässt.

Mit der von Celemony patentierten DNA Direct Note Access-Technologie ist Capstan nicht nur auf das Auslesen der Vormagnetisierung (Bias) beschränkt, sondern ermittelt Gleichlaufschwankungen unabhängig vom Tonträgermedium. Die detaillierte Analyse spürt dabei alle periodischen oder unerwarteten Unregelmäßigkeiten der Geschwindigkeit auf, die bei allen mechanischen Systemen von analogen Tonträgern auftreten.

In diesem Video von 2011 stellt Celemony Capstan vor:

Zu den Hauptanwendern von Capstan zählen unter anderem Mastering- und Restaurationsstudios, Plattenfirmen von Klassik-Aufnahmen, Rundfunkanstalten und Archive, um historisch wertvolle Aufnahmen zu erhalten.

Celemony Capstan ist als Stand-alone Version nur für 64 Bit-Systeme mit Windows 7 oder mit Mac OS X ab 10.5.8 nutzbar. Zur Autorisierung wird zudem ein iLok Dongle benötigt. Capstan lässt sich als 5-Tage-Lizenz für 199,- EUR oder als dauerhafte Lizenz für 3.790,- EUR erwerben. Eine Demoversion liegt ebenfalls vor.

Links: Celemony Capstan