Celemony ARA Entwicklungsumgebung

Celemony stellt ARA-Entwicklungsumgebung ab sofort allen Software Herstellern zur Verfügung.

Celemony hat heute die Entwicklungsumgebung für die Plugin Schnittstelle ARA für alle Software Hersteller freigegeben. ARA steht für Audio Random Access und erlaubt Effekt Plugins auf die komplette Audio Spur zur Berechnung von Effekten zuzugreifen.

Ohne ARA „sehen“ Effekt Plugins immer nur den Teil der Audio Spur, der aktuell abgespielt wird.

Durch die gemeinsame Entwicklung von ARA mit Presonus war und ist Studio One 2 die erste DAW, die die ARA Schnittstelle unterstützt. Bleibt zu hoffen, dass Celemony es den Entwicklern anderer DAW’s in einem bezahlbaren Rahmen ermöglicht die ARA Schnittstelle ebenfalls für ihre DAW’s zu lizensieren.

Links: Celemony ARA