BIAS Pleite, Zukunft von Peak ungewiss

Das Ende von Peak: BIAS stellt Geschäftstätigkeit ein.

Die Software Schmiede BIAS hat Konkurs angemeldet und die Geschäftstätigkeit eingestellt. BIAS hat sich in den vergangenen 16 Jahren vor allem mit dem Mac OS Audio Editor Peak einen Namen gemacht. Im BIAS Sortiment befand sich außerdem die Audio Software SoundSaver, PitchCraft und SoundSoap, sowie die Effektsammlung Master Perfection Suite.

Auf der offiziellen Website ist die nebenstehende Meldung zu finden, in der BIAS den Nutzern für ihre Treue dankt und damit bei einigen Anwendern für Ärger sorgt.

Laut Forenberichten soll BIAS noch vor wenigen Wochen Emails mit Upgrade-Angeboten an bestehende Anwender verschickt haben, also zu einem Zeitpunkt, an dem das Ende schon in Sichtweite gewesen sein sollte.

Nichtsdestotrotz verabschiedet sich hier ein bisher essentieller Bestandteil der Pro Audio Szene. Der Server für die Authorisierung von BIAS Software bleibt weiterhin online. Wer nochmal einen Blick auf die „alte“ BIAS Website werfen will, finden den größten Teil davon noch online (siehe Links).

Was mit den Software Produkten von BIAS passieren wird, hat BIAS noch nicht bekanntgegeben. Bleibt zu hoffen, dass Peak & Co nicht in der Versenkung verschwinden, sondern sich ein Käufer findet oder BIAS vielleicht sogar eine Open Source Lizenz in Betracht zieht.

Links: Die Website ist inzwischen offline.