Dodeka Keyboard

DODEKA erfindet die Notenschrift neu.

DODEKA verspricht ein innovatives Notensystem, das das Lesen und Spielen geschriebener Musik vereinfachen soll. In Verbindung mit einem neuartigen Keyboard und einem Xylophon soll der Schwierigkeitsgrad der Notenschrift stark verringert werden.

Beim DODEKA System wird auf die Verwendung von Vorzeichen verzichtet, was das Verstehen der Tonart erleichtern soll. Noten werden nicht durch das bekannte fünflinige Notensystem mit Notenköpfen und -hälsen dargestellt, sondern durch Balken unterschiedlicher Länge auf nur vier Linien. Die Noten werden jeweils direkt auf, unter oder über den Linien platziert oder befinden sich im Zwischenraum. Somit können alle zwölf Noten einer Oktave ohne Vorzeichen dargestellt werden.

Für die DODEKA Notenschrift wurden bereits spezielle Instrumente entwickelt. Ein Keyboard und ein Xylophon sollen die Möglichkeit bieten, das System logisch umzusetzen, was bei traditionellen Klaviaturen nicht möglich sein soll. Das Besondere des Keyboards ist, dass sich alle Tasten auf derselben Höhe befinden. Halbtonschritte sind also nicht mehr teilweise nach oben versetzt, wie bei einer normalen Klaviatur.

Momentan befindet sich DODEKA noch in der Anfangsphase. Für die Finanzierung der Herstellung des Keyboards und des Xylophons wurde eine Kampagne auf Kickstarter eingerichtet.

Links: DODEKA, Kickstarter Kampagne