Steinberg Nuendo 8

Endlich erhältlich: Steinberg Nuendo 8.

Mit dem Update von Nuendo 8 bringt Steinberg die geballte Power einer modernen Post-Production-DAW für Audio, TV, Film und Games auf den Markt, die im Februar 2017 erstmals vorgestellt wurde (wir berichteten).

Für (Game-) Sounddesigner wird die Integration von Game Audio Connect 2 für einen verbesserten Workflow sorgen. Damit lassen sich Audiodateien inklusive MIDI-Spuren zu Audiokinetic Wwise übertragen.

Außerdem können sich Sounddesigner über das neue Randomizer-Plugin freuen, das Variationen für die Tonhöhe, Klangfarbe, Hüllkurve und das Timing zulässt. Eine weitere zeiteinsparende Optimierung bietet die Offline-Bearbeitung, um Echtzeit-Effekte ohne hohe CPU-Last einzusetzen.

Ins Plugin-Arsenal zogen die Effekte und Instrumente Frequency EQ, HALion Sonic SE 3 und Retrologue 2 ein. Mehrere Plugins aus der Effekt-Bibliothek wurden aktualisiert, darunter AutoPan, Maximizer und verschiedene Dynamik-Tools. Neues Soundfutter mit der 2 GB großen Sound-Effektsammlung von Pro Sound Effects sowie 400 Drum-Loops von Production Grooves für Groove Agent werten den DAW-Platzhirsch zusätzlich auf.

Als sehr flexibel erweist sich die Möglichkeit Audiosignale nun auch in VST-Instrumente routen zu können, sodass VST3 Instrumente sidechainfähig sind. Die Funktionsvielfalt des Automatischen Dialog Recording (ADR) wurde ebenfalls erweitert.

Zur automatischen Umbenennung von Events wurde das Renaming-Tool entwickelt. Darüber hinaus wurde die Video-Engine stabilisiert und ist nun nicht mehr von Quick Time abhängig. Neu ist auch die Sampler-Spur, mit der sich jegliche Audiodatei in ein Instrument verwandelt.

Nuendo 8 kann ab sofort als Vollversion für 1899,- EUR erworben werden. Wer Nuendo 7 besitzt, braucht nur 249,- EUR für das Update zu zahlen. Für ältere Nuendo Versionen werden weitere Upgradepreise angeboten. Die High-End DAW ist mit den Betriebssystemen Mac OS X (ab 10.11) und Windows (ab 7) kompatibel.

Links: Steinberg Nuendo 8