FL Studio für Mac OS X!

FL Studio für Mac OS X: Image Line sucht Beta Tester!

Image Line kündigt FL Studio für Mac OS X an. Bei FL Studio for Mac handelt es sich um ein angepasstes Windows FL Studio, das in einem Wrapper läuft. AU Plugins werden nicht unterstützt, ausschließlich Plugins im PC VST Format und FL Studio native. Plugins von Drittanbietern müssen noch von Fall zu Fall auf Kompatibilität geprüft werden.

Für die Nutzung des Wrapper benötigt der Anwender keine Windows Lizenz. FL Studio for Mac wird als dmg-Image Datei ausgeliefert, das wie gewohnt installiert wird. Dabei werden sowohl FL Studio als auch der Wrapper automatisch installiert.

Image Line sucht jetzt nach erfahrenen FL Studio Nutzern für den Ende September/ Anfang Oktober beginnenden Beta Test von FL Studio for Mac. Um sich für die Teilnahme am Beta Test zu bewerben sind folgende Informationen für Image Line interessant:

  • Welche Mac Hardware, OSX Version und Soundkarte steht dir zur Verfügung?
  • Wenn der zur Verfügung stehende Mac dir gehört, warum hast/wozu nutzt du ihn anstatt oder zusätzlich zum PC?
  • Wie lange nutzt du schon FL Studio als registrierter Nutzer?

Bewerbungen für den FL Studio for Mac Beta Test werden über das Image Line Forum entgegengenommen.

Links: Image Line FL Studio for Mac Beta Test

7 Kommentare
  1. Leo
    Leo says:

    wird auch mal langsam zeit, zu expandieren. aber wozu braucht der mac fl studio wenn man logic, protools usw. hat?

    damit die ganzen kiddies jetzt auf mac umsteigen?

    • Robert
      Robert says:

      Die Kiddie?! Also ich weiß ja nicht, was Sie noch so mitkriegen, aber FL Studio muss sich hinter keinem der von Ihnen genannten DAWs mehr verstecken. Im Gegenteil, es scheint mehr so, als wären die Logic Programmierer in letzter Zeit schläfrig geworden. Wenn ich im direkten Vergleich zwischen der Intuitivität und Effektivität dieser beiden Programme einen Favouriten wählen müsste dann ist das seit längerem definitiv FL Studio. Aber wie sagt man so schön: Letztlich ist es völlig gleich, was für eine Software da vor einem blinkt. Solange man sein Handwerk beherrscht, kann man mit allem produzieren.

      • Nils
        Nils says:

        Das sehe ich ähnlich. FL Studio bietet einen gewaltigen Funktionsumfang, wie fast alle DAWs. Der neue Performance Mode ist aus meiner Sicht klar ein Schritt in die richtige Richtung.

        Dass die Logic-Programmierer aber schlafen denke ich nicht, die Konzentration scheint aber auf der nächsten Version zu liegen.

  2. Pauler
    Pauler says:

    Was soll denn der Wrapper-Mist??? Das ist doch mal eindeutig ne Mogelpackung in welcher nicht ein einziges externes Plugin funzen wird …. ausserdem schön doof, wo gerade ne Mac-Version von Borland Delphi rausgekommen ist … Image-Line! Holt den Source-Code raus und rein damit in den neuen Compiler …

    • Nils
      Nils says:

      Die Chancen scheinen eher gering. Am besten loggst du dich mit deinem FL Studio Foren-Account in das offizielle FL Studio Forum ein, und bewirbst dich mit deinen Systemdaten für die Beta.

Kommentare sind deaktiviert.