Sensel Morph

Flexibler Touch-Controller Morph von Sensel.

Das multitouchfähige und sehr vielseitig einsetzbare Eingabegerät Morph des Herstellers Sensel hat endlich die Serienreife erlangt. Von Morph dürften unter anderem Musiker, DJs, Grafiker und Anwender, die Morph als Game-Controller einsetzen wollen, profitieren. Die Finanzierung des Projekts wurde über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter realisiert, bei dem der gewünschte Zielbetrag von 60.000,- USD um das siebenfache übertroffen wurde.

Das mit 20.000 Sensoren und über 40.000 Druckstufen bestückte Touchpad, erkennt bei Berührung der Oberfläche verschiedenste Objekte, wie beispielsweise Pinselhaare, Trommelstöcke oder Finger, die auf einer Klaviatur spielen. Praktisch ist, dass mehrere Einheiten von Morph miteinander verbunden werden können, um beispielsweise mehrere Oktaven abzubilden. Der Touch-Controller kann bis zu 16 Berührungen simultan verarbeiten.

Anhand eines 3D-Druckers lassen sich Overlays auch selbst erzeugen, auf denen einzelne Bedienelemente, wie Knöpfe oder Regler, angebracht sein können. Zur Programmierung und Gestaltung eigener Overlays sind jedoch Kenntnisse in den Sprachen C, C++ und Python notwendig.

Der plattformübergreifende Morph-Controller wird von den Systemen Windows, Mac OS X, Linux und iOS unterstützt. Zudem bestehen Verbindungsoptionen zu anderen Endgeräten via Bluetooth LE, USB und Seria/Arduino.

Morph kann zum Preis von 249,- USD zuzüglich 20,- USD Versandkosten vorbestellt werden. Im Preis sind auch drei Overlays nach Wahl enthalten. Weitere Overlays können pro Stück ab 24,99 USD bezogen werden.

Links: Flexibler Touch-Controller Morph von Sensel