Focusrite Red16Line

Focusrite enthüllt das neue Audio-Interface Red16Line.

Als Neuzugang der beliebten Red-Serie hat Focusrite auf der IBC 2017 das Audio-Interface Red16Line vorgestellt. Das Premium-Gerät ist sowohl in Kombination mit Pro Tools HD nutzbar, kann aber auch über Thunderbolt eingesetzt werden.

Red16Line bietet 64 Ein- und Ausgänge per Avid Mini-DigiLink für Pro Tools HD, HDX, HD Native und HD Thunderbolt Native. Außerdem sind im dualen Thunderbolt-Interface äußerst latenzarme A/D bzw D/A-Wandler integriert. Das Red16Line ist auch mit jeweils 16 analogen Line-Inputs und Line-Outputs per D-Sub-Schnittstelle ausgerüstet. Dank der DigiLink-Verbindung lässt sich nun einfacher zwischen Pro Tools und anderen Anwendungen wechseln. Eine Rekonfiguration der optionalen Karten am Interface ist nicht mehr nötig.

Focusrite Red16Line

Die rauscharmen Mikrofonvorverstärker bieten einen maximalen Dynamikumfang von 121 dB. Ein Ausbau der Studioverbindungen über Network Audio ist dank der Dante-fähigen Anschlussverbindungen ebenfalls möglich.

Zum Lieferumfang gehören auch die hauseigenen Plugins Red 2 und Red 3 EQ sowie Kompressor-Plugins. Genaue Angaben zu einem möglichen Auslieferungstermin und einer unverbindlichen Preisempfehlung stehen noch aus.

Links: Focusrite Red16Line