Focusrite Red 4Pre Audio Interface

Focusrite Red 4Pre – Neues Thunderbolt Audio Interface Flaggschiff von Focusrite.

Das ansprechend gestaltete neue Audio-Interface Red 4Pre des britischen Herstellers Focusrite besitzt vier rauscharme Red Evolution Mikrofon-Preamps mit XLR-Anschluss und -129 dB EIN, dessen Gain bis zu 63 dB maximiert werden kann. Außerdem kann ein sogenannter „Air“-Modus zur Präsenzerhöhung aktiviert werden.

Über die neue Focusrite Control Software lassen sich die Mikrofon-Preamps sowie die Stereo-Verlinkung, Gain-Settings, Hochpassfilter und die Phantomspeisung pro Kanal sowie die Phasenumkehr steuern. Alle Einstellungen lassen sich abspeichern und bequem wieder aufrufen..

Die integrierten Wandler des Focusrite Red 4Pre unterstützen eine Bitrate von bis zu 24 Bit und Sampleraten von 44,1 kHz bis 192 kHz bei einem Dynamikumfang von 118 dB (A/D) bzw. 121 dB (D/A). Zur Minimierung der Nebengeräusche wird eine Parallel-Pfad-Summierung angeboten, bei dem die Wandler parallel arbeiten.

Als Anschlüsse stehen 58 analoge und digitale Ein- und 64 Ausgänge zur Verfügung. An der Frontseite befinden sich zwei Instrumenteneingänge, die sich beispielsweise als Gitarreninputs eignen. Ferner gibt es acht Line-Ein-und Ausgänge und einen Stereo Monitor-Ausgang.

In diesem Video stellt Focusrite das Red 4Pre vor:

Das Focusrite Red 4Pre wird via Thunderbolt mit dem Computer verbunden und bietet einen zusätzlichen Thunderbolt Anschluss für die Einbindung weiterer Peripherie wie Festplatten oder zum Kaskadieren mehrerer Red 4Pre Audio Interfaces. Zwei DigiLink Anschlüsse gestatten eine direkte Verbindung zu Pro Tools-HD-Systemen sowie zu Avid-Interfaces. Für einen Zugang zu einem Audio-Netzwerk sorgen zwei Ethernet Anschlüsse anhand der Dante-Einbindung.

Neben der Focusrite Control-Software gehört auch das „Time and Tone“-Softwarepaket von Softube zum Lieferumfang, bestehend aus dem Drawmer S73 Intelligent Master-Prozessor, TSAR-1R Reverb, Tube Delay sowie dem Saturation Knob. Außerdem liegt die hauseigene Focusrite Red Plug-in-Suite im Wert von 229,99 Pfund bei, das die Hardware-Klassiker des Red-Equalizers und Red-Kompressors als virtuelle Red2- und Red3 Effektgeräte nachbildet.

Ein zwei Meter langes Thunderbolt-Kabel gemäß des Standards AES17 gehört ebenfalls zum Lieferumfang. Das Focusrite Red 4Pre unterstützt Mac OS X ab Version 10.9.

Focusrite Red 4Pre wird voraussichtlich im April 2016 für ca. 2699,- Euro verfügbar sein.

Links: Focusrite Red 4Pre