Genelec The Ones 8331 und 8341

Genelec präsentiert neue Studiomonitore 8331 und 8341 der Serie The Ones.

Seit Jahrzehnten ist Genelec für seine erstklassigen aktiven Studiomonitore bekannt. Nun hat der finnische Hersteller die Serie The Ones um die kompakten, weltweit kleinsten koaxialen Modelle 8331 und 8341 erweitert, nachdem das Topmodell der Serie 8351 bereits zuvor veröffentlicht wurde.

Alle drei Modelle sind als 3-Wege-Systeme im Aluminium-Gehäuse gefertigt und lassen sich im Studio als Nahfeldmonitore einsetzen. Dank der koaxialen Treiber, die sich dem Ideal der Punktschallquelle annähern, sollen die Monitore eine erstklassige Stereoabbildung liefern.

Genelec The Ones 8331 und 8341 Front

Die kleine 8331-Box verfügt über einen maximalen Schalldruckpegel von 104 dB. Der Frequenzgang deckt den Bereich von 45 Hz bis 40 kHz ab. Die Übergangsfrequenzen liegen bei 380 Hz und 3 kHz. Das 8341-Modell weist einen SPL-Wert von 110 dB auf und kann mit einem Frequenzgang von 38 Hz bis 40 kHz überzeugen. Als Übergangsfrequenzen werden 480 Hz und 3 kHz angegeben.

Die horizontal und vertikal flexibel positionierbaren Boxen lassen sich über das Genelec GLM-System per Netzwerkverbindung automatisch einmessen und steuern.

Derzeit liegen weder Informationen zu Preisangaben noch zu einem Auslieferungstermin der 8331 und 8341 vor.

Links: Genelec The Ones 8331, 8341 und 8351

0 Kommentare

Dein Kommentar

Du möchtest etwas dazu sagen?
Wir sind gespannt auf deine Meinung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.