Genelec und IDA Audio

Genelec und IDA Audio stellen neue 3D Audio-Technologie für Kopfhörer vor.

Genelec hat gemeinsam mit IDA Audio eine innovative 3D-Audio Lösung für professionelle Kopfhörer entwickelt, die über eine Smartphone-App gesteuert wird.

Diese Technologie scannt das Gehör des Anwenders, den Oberkörper und den Kopf, um ein cloudbasiertes personifiziertes Profil zu erstellen. Dieses HRTF-Profil (Abk. von HeadRelated Transfer Functions) ermöglicht die Generierung der physischen Effekte, wenn Kopfhörer getragen werden. Das fertige Scan-Profil soll dann in die DAW des Nutzers über externe Plugins zu laden sein. Aufgrund der biologischen Unterschiede beim Menschen wird es keine zwei identischen Profile geben.

Bislang sind Kopfhörer meist in der Reproduktion von 3D-Audio aufgrund der Nähe zur Soundquelle begrenzt, was das Gehör und den Kopf des Hörers beeinflusst. Mit der neuen bislang noch namenlosen App verspricht der Hersteller das gleiche Hörvergnügen wie mit Genelecs Studioboxen. Laut dem Genelec-Geschäftsführer Siamäk Naghian ist es das Ziel, Klangerlebnisse aus der aufstrebenden 3D-Audio Technologie der realen Welt anzugleichen.

Genelec und IDA Audio

Die gemeinsam entwickelte App soll voraussichtlich Anfang 2018 über die Genelec-Webseite angeboten werden.

Links: Genelec und IDA Audio: 3D Audio for Headphones