Blade Runner 2049 Sound Design

Hinter den Kulissen: Film-Sound von Blade Runner 2049 im Video.

Am 5. Oktober 2017 kam der Blockbuster Blade Runner 2049 mit Ryan Gosling und Harrison Ford als zweiter Teil des Kassenschlagers von 1982 in die deutschen Kinos. In dem folgenden Video lässt uns das Team von soundworkscollection hinter die Kulissen des Sound-Designs schauen, bei dem auch Hans Zimmer federführend mitwirkte.

Bereits der erste Teil von Blade Runner war gekennzeichnet durch voluminöse und kräftige Soundbilder, was Sound Supervisor Mark Mangini aufgreifen und durch moderne Techniken weiterführen wollte. Ein Fantasy/Science Fiction Film, wie Blade Runner 2049, lässt den Sound-Designern eine endlose Palette an Gestaltungsmöglichkeiten offen, in denen man aufpassen muss sich nicht zu verlieren und konsequent einen charakteristischen Gesamteindruck zu kreieren versucht. Den Engineers war es wichtig die Grundstimmung aus dem ersten Teil weiter zu tragen, so ist z. B. der allgemeine Tenor sehr dunkel und düster.

Um die sehr atmosphärischen Bilder zu untermalen, kamen Wind Chimes, E-Gitarren oder Saxophone zum Einsatz, die jedoch stark verfremdet wurden und so eine mystische Szenerie schaffen. Für Blade Runner 2049 wurde eine riesige Sound-Library bestehend aus ca. 2500 Sounds aufgenommen. Unterwasser-, Fahrzeug- oder auch Drohnenflugaufnahmen wurden in mühevoller Arbeit zusammengetragen. Für den berühmten Blaster-Sound des Films wurde ein gewaltiges Sniper-Gewehr aufgenommen und editiert.

Das Sound-Design von Blade Runner 2049 unterstützt in besonderem Maße die bildgewaltigen Szenen und schafft eine Atmosphäre, die den Zuschauer komplett mitnimmt. Für alle mit einem Faible für düstere Sounds und wuchtige Impacts ist Blade Runner 2049 wohl definitiv zu empfehlen.

Links: Sound Design zu Blade Runner 2049