Foley Recording für The Night Manager

Hinter den Kulissen: Foley Recording für „The Night Manager“ im Video.

Die Foley-Artisten und Foley-Produzenten Barnaby Smyth und Keith Partridge des Studios Feet First Sound haben in einem exklusiven Video spannende Einblicke gegeben, wie Sie die Foley-Produktion der britischen Thriller-Miniserie „The Night Manager“ durchführen.

Der Aufnahmeprozess der vorliegenden Foley-Szene wird bestimmt von Fußschritten und der dazugehörigen Bewegungsintensität der Kleidung. Anschließend werden aus einem enormen Fundus an Gegenständen auch die sogenannten Spoteffekte hinzugefügt. Zu diesen authentischen Effekten gehören beispielsweise das Aufschneiden eines Drahtzauns, Waffengeräusche und das Ziehen eines knarrenden Handwagens.

Als Studioequipment kommt eine ASP 4816-Mixkonsole von Audient zum Einsatz, die mit dem Pro Tools Recording-System verbunden ist. Für die Aufnahme kommt ein gezielt ausgerichtetes Richtrohrmikrofon zum Einsatz.

Nach der Aufnahme wird die Foley-Komposition mit Hintergrundmusik, Atmos und weiteren Effekten vervollständigt.

Die für drei Emmy-Awards nominierten Engineers Barnaby Smyth und Keith Partridge von Feet First Sound haben schon für zahlreiche TV- und Film-Produktionen den Foleysound produziert, darunter „Tinker“, „Tailer Soldier Spy“, „Guerrilla“, „Broadchurch“ oder „Tin Star“.

Links: Foley Recording für „The Night Manager“