Hinter den Kulissen: MPEG-H, das Audioformat der Zukunft.

Das Onlineportal tech-magazin.de hat ein aufschlussreiches Text-Interview mit Stefan Meltzer geführt, der für die Markteinführung des neuen Audioformats MPEG-H zuständig ist.

Das vom Fraunhofer IIS (Institut für Integrierte Schaltungen) entwickelte und bereits seit Februar 2015 standardisierte MPEG-H Format, wird als Audioverfahren der nächsten Generation gehandelt. Das Erlangener Institut konnte mit der weltweiten Verbreitung des Audiocodec MP3 schon große Erfolge erzielen.

MPEG-H

 

 

MPEG-H soll im Vergleich zu anderen Formaten wie Dolby Atmos oder DTS:X zahlreiche Vorteile haben, weil es dem Anwender mehr Interaktivität bietet und den Funktionsumfang gewöhnlicher Wiedergabeverfahren übertrifft. So können Zuschauer einer Sportübertragung beispielsweise die Lautstärke des Kommentarors individuell vom Geräuschpegel der Hintergrundatmosphäre justieren. Insgesamt erlaubt das Verfahren eine Audioübertragung von jeweils 128 Kanälen und Objekten.

Der kommende Standard soll in Audio- und Videoreceivern, Smartphones, Tablets, Laptops und TV-Sets einsetzbar sein.

Links: MPEG-H – Interview mit Stefan Meltzer, MPEG-H @ Fraunhofer

0 Kommentare

Dein Kommentar

Du möchtest etwas dazu sagen?
Wir sind gespannt auf deine Meinung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.