JST Soar

JST veröffentlicht analoges Tape-Delay Soar.

Die Entwicklerschmiede Joey Sturgis Tones hat das neue, sehr realistisch gestaltete Delayplugin Soar veröffentlicht. Soar ist ein analoges Tape-Delay, das sich aber auch die Flexibilität digitaler Berechnung zu Nutze macht.

Mit Soar lassen sich sowohl gewöhnliche ¼-Notendelays oder ein Tape Delay mit mehreren Tonköpfen realisieren. In der Tape-Sektion stehen die Parameter Health, Contour, Repeats, Age und Flutter zur Verfügung. Health und Contour bieten dabei direkten Zugriff auf die Bearbeitung des Klangcharakters. Für Veränderungen der Gleichlaufschwankungen sorgt der Flutter-Regler. Zur Steigerung der Authentizität lässt sich zwischen den Bandgeschwindigkeiten 15 und 30 IPS wählen.

Beim Mixdown kann außerdem zwischen den Modi Mono und Stereo gewählt werden. Ein VU-, BPM- und MS-Metering ist ebenfalls integriert.

Soar kann ab sofort zum Einführungspreis von 99,- USD anstatt des regulären Preises von 129,- USD erworben werden. Das Plugin wurde für die Formate VST, AAX und AU entwickelt und unterstützt die Betriebssysteme Windows und Mac OS X.

Links: JST Soar