Junkie XL Studio Time Effekte und Plugins

Junkie XL spricht im Video über seine Lieblings Plugins im Studio.

Der Studio-Veteran Junkie XL und Liebhaber riesiger Hardware-Soundmodule hat ein neues Video publiziert, das einen Einblick in seine favorisierten Studio Plugins gibt.

Zu Beginn beschreibt er seine Lieblings-Synthesizer, die sich vom authentischen virtuellen Moog-Klon bis zum synthetischen Massive-Plugin erstrecken. Auch die Sampler Kontakt 5 und Omnisphere zählen zu seinen essentiellen Kompositionswerkzeugen. Als detailverliebter Sounddesigner darf Reaktor in der Sammlung ebenfalls nicht fehlen.

In der zweiten Hälfte des knapp halbstündigen Videos führt er diverse Effektplugins vor. So setzt er beispielsweise das Distortiontool Redoptor von D16 für markante Verzerrungen ein. Für erstklassigen Hall vertraut er auf Eventide, einst nur als Hardware, inzwischen sowohl digital als auch analog. Allerdings nutzt er das Lexicon 224 für Hallbearbeitungen außerhalb von Kompositionen. Außerdem ist Valhallaroom ein gern angewandter Effekt für sehr lange Hallfahnen.

Zahlreiche seiner Effekte stammen aus dem Hause Soundtoys. Auch die Plugins von Urs Heckmann werden positiv hervorgehoben. Seit den Anfangstagen von Waves nutzt Tom Holkenborg zudem die verschiedenen Mixing- und Masteringprozessoren der israelischen Entwickler. Diverse Transienten- und Dynamikplugins sind in seiner Sammlung natürlich auch zu finden.

Links: Junkie XL Studio Time Tutorials