Keith McMillen BopPad MIDI Controller

Keith McMillen BopPad Drumpad Controller.

Keith McMillen hat auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter den Drumpad-Controller BopPad vorgestellt, der dank der USB-Schnittstelle auch MIDI-Daten versendet und damit nicht nur für Drummer, sondern auch für Audio-Engineers interessant sein dürfte. Für die Entwicklung und Erlangung der Serienreife des Produkts hat Keith McMillen ein Finanzierungsziel von 35.000,- USD anvisiert.

Die anschlagsdynamische und druckempfindliche 10″ Zoll große Schlagfläche ist mit Smart-Sensoren benetzt und soll bei einer Latenz von max. 2,4 Millisekunden bis zu sechs Schläge simultan verarbeiten können. Das BopPad kann in vier Zonen unterteilt und individuell mit verschiedenen Klängen und Funktionen belegt werden.

Zum elektronischen Drumpad soll auch eine BopPad Editor Software dazugehören. Eine MIDI-App, mit der man beispielsweise Presets online im Browser kreieren kann, soll zudem in Planung sein.

Die Auslieferung des BopPad soll voraussichtlich im Juni 2017 ab 199,- USD erfolgen. Wer sich frühzeitig noch ein „Early-Bird“-Exemplar sichern möchte und den Hersteller über Kickstarter finanziell unterstützen möchte, ist schon mit 175,- USD dabei.

Links: Keith McMillen BopPad, BopPad @ Kickstarter