Loopcloud

Loopmasters stellt cloudbasierten Sample-Manager Loopcloud vor.

Um all seine Audio- und MIDI-Files von Loopmasters zu verwalten, hat der gleichnamige Hersteller mit Loopcloud einen kostenlosen Sample-Manager zur Organisation und Verwaltung der Dateien entwickelt. Dieser Service ist cloudbasiert und hat den Vorteil, dass man auf seine Samples von mehreren Rechnern aus zugreifen und somit ortsunabhängig kreativ sein kann.

Derzeit ist die Cloud-Technologie nur für Loopmaster-Kunden nutzbar. Ab Mai 2017 soll Loopmasters auch die Möglichkeit bieten, Samples von Drittherstellern in Loopcloud zu archivieren. Dazu sollen alle Nutzer ein kostenloses Speicherkontingent von 5 GB erhalten. Wer mehr Speicherplatz benötigt, kann diesen kostenpflichtig hinzukaufen.

In Loopcloud soll man Samples direkt vorhören und importieren können, außerdem passen sich die Samples dem Tempo eines DAW-Projekts an. Die Samples sollen sich auch direkt mit Tags und Labelbezeichnungen versehen lassen. Ein Forum zum Austausch mit anderen Loopcloud-Nutzern wird ebenfalls geboten.

Die Loopcloud agiert sowohl als eigenständige Anwendung als auch als VST- bzw. AU-Plugin. Für den Zugang wird ein kostenfreier Account von Loopmasters benötigt. Die Cloud-Engine ist mit den Betriebssystemen Mac OS X und Windows kompatibel.

Links: Loopcloud