USound Mikro-Lautsprecher

Mikro-Lautsprecher von USound nutzen MEMS-Technik.

Das österreichische Start-Up USound entwickelt innovative Mikro-Lautsprecher und -Kopfhörer, mit denen die Tonerzeugung revolutioniert werden soll. Die Anfang 2017 in Produktion gehenden miniaturisierten Bauteile dürften die kleinsten erhältlichen Lautsprecher der Welt werden. Ihre Kompaktheit ist auch für den Einbau in Ohrstöpsel von Vorteil.

Die auf der MEMS-Technologie (Micro Electro Mechanical Systems) basierenden Lautsprecher sollen nur noch halb so groß sein und nur 1/5 soviel Energie verbrauchen wie aktuelle Modelle.

Durch die enorme Platzersparnis soll die Technik auch auf gewöhnlichen Platinen von mobilen Endgeräten integrierbar sein. Bislang wurde MEMS-Technologie in diversen technischen Geräten wie beispielsweise als Bewegungssensoren in Smartphones oder als Steuertechnik eingesetzt, um einstige analoge Bauelemente mit digitaler Technik nutzen zu können.

Das von Ferruccio Bottoni, Andrea Rusconi-Clerici und Jörg Schönbacher im Jahre 2014 gegründete Unternehmen, wurde bereits mit rund fünf Millionen Euro von Investoren aus der Halbleiter- und Software-Branche unterstützt. Mehrere führende Hardwarehersteller sind am Kauf der Technologie interessiert.

Die Mikrolautsprecher, die über programmierbare Schaltkreise und über einen eigenen Verstärker verfügen, können auf individuellen Wunsch um zusätzliche Bauteile ergänzt werden.

Links: USound, Bericht über USound auf heise.de