Alpha Pianos mPiano

mPiano – Futuristischer Multi-Controller Prototyp von Alpha Pianos.

Als überaus futuristisch anmutenden MIDI-Controller hat Alpha Pianos den Prototypen mPiano auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter vorgestellt.

Die berührungsempfindliche Oberfläche der österreichischen Entwickler agiert von der Bedienung ähnlich wie das ROLI Seaboard (wir berichteten). Das Designer-Piano lässt sich als Multi-Controller nutzen und kann vom Gitarrensound bis hin zu Marimba- und Glockenspiel-Performances mit passenden Schlägeln eingesetzt werden.

Eine iOS-App erlaubt die individuelle Konfiguration der Notenbefehle und Pedaleinstellungen des mPianos. Die App setzt ein iPad (ab Version iOS 9) voraus und überträgt die Einstellungen per WLAN. Mit der App kann die 88 Tasten-Klaviatur in vier Zonen aufgesplittet werden.

Nach Beendigung der Kickstarter-Aktion soll die Serien-Produktion starten. Allerdings wird hierfür eine Finanzierung von 640.000,- EUR benötigt. Wer das Projekt unterstützen und sich ein Exemplar sichern möchte, kann dies bis zum 23. September 2017 tun. Die ersten fünfundfünfzig Modelle werden für jeweils 8000,- EUR (in der „Black“, „Purple“ und „White“-Edition) bzw. für 8500,- EUR (in der Jordan Rudess Edition) gehandelt, inklusive des Preisnachlasses von 35 Prozent.

Des Weiteren kann man den amerikanischen Keyboarder Jordan Rudess für 250,- EUR für 15 Minuten per Skype-Chat ordern. Für 700,- EUR bekommt man sogar noch Klavier-Tricks in einer halben Stunde serviert.

Links: Alpha Pianos mPiano, Kickstarter-Aktion

1 Antwort

Kommentare sind deaktiviert.