Music Hack Day - 18 Music Hacks Cannes

Music Hack Day Jan 2012 – 18 Music Hacks.

Am vergangenen Wochenende fand in Cannes der Music Hack Day statt. 30 musikbegeisterte Programmierer arbeiteten für 24 Stunden zusammen und schufen 18 Music Hacks.

Der Music Hack Day fand dieses Mal auf der MIDEM statt, auch um den Music Hack Day einem großen Publikum zugänglich zu machen.

Noch sind nur wenige Music Hacks online, meist stehen aber Demo Videos oder zumindest einige Textinformationen bereit.

Mein klarer Favorit ist Flatdrop. Mit Flatdrop haben die beiden Berliner Johan Uhle (Programmierung & Design) und Marcus Schaefer (Design) eine Möglichkeit geschaffen, bei SoundCloud gehostete Songs via Flattr zu verkaufen. Flattr bietet die Möglichkeit sich für Inhalte im Internet durch Spenden an die Inhalteersteller zu bedanken. Wer Flatter noch nicht kennt, der sollte sich folgendes Einführungsvideo ansehen:

Die Songs können bei SoundCloud angehört, aber nicht heruntergeladen werden. Erst nach einer Flattr-Spende können die Songs über Flatdrop heruntergeladen werden. Die Künstler brauchen sich dabei weder um das Filehosting, noch um die Zahlungsabwicklung zu kümmern.

Der Music Hack Music Hacks Übersicht nutzt die Daten von musicmetric um Tourpläne nach den Wohnorten von (illegalen) Downloadern der eigenen Musik über P2P Netze zu erstellen.

Im folgenden Video wird der JPC2000 vorgestellt. Der JPC2000 ist ein interessanter JavaScript basierter MPC2000 Klon für den Browser.

Auch spannend ist der Music Hack Watch that score. Watch that score gewährt dem Publikum von Live-Konzerten nicht nur Einsicht in die aktuell gespielten Noten, sondern erkennt die Musik selbständig und zeigt den gespielten Takt im Notenblatt an.

Links: Music Hack Day Cannes (leider offline), Music Hacks Cannes (leider offline), Übersicht aller Music Hack Days