Eventide Tverb Reverb Plugin

Musikmesse 2016: Eventide und Tony Visconti veröffentlichen Tverb Reverb Plugin.

Eventide hat mit dem renommierten Produzenten Tony Visconti ein neuartiges Hallplugin entwickelt, bei dem die Räumlichkeit durch das virtuelle Verschieben von Mikrofonen entsteht.

Die Idee für Tverb basiert auf Viscontis Aufnahmetechnik für David Bowies Album „Heroes“ aus dem Jahr 1977. Visconti verwendete drei Mikrofone für den Gesang. Eines direkt vor Bowie, ein weiteres knapp fünf Meter entfernt und ein drittes Mikrofon weit am Ende des Raumes. Die beiden letzteren Mikrofone wurden mit Gates ausgestattet, die sich öffneten wenn Bowie lauter sang.

Das Tverb Plugin bietet eine Bedienoberfläche mit drei Mikrofonen, die sich frei im Raum bewegen lassen. Dadurch verändern sich die Hallparameter und folglich der Klang. Als Ausgangsraum wurde der Meistersaal des Berliner Hansa Studios gewählt.

Zur Klangveränderung von Mikrofon 1 stehen verschiedene Richtcharakteristika und ein Compressor bereit, die beiden anderen Mikrofone können durch Gates behandelt werden.

In diesem Video stellt Tony Visconti den Tverb Reverb vor:

Eventide Tverb wird für Mac OS X und Windows in den Formaten AAX, VST und AU verfügbar sein. Bis zum 31. Mai 2016 gilt der Einführungspreis von 149,- USD, danach soll Tverb 249,- USD kosten.

Links: Eventide Tverb