Mackie DC16

Musikmesse 2016: Mackie Axis DC16 Controller.

Mackie stellt mit dem DC16 einen interessanten Controller für das DL32R Rackmischpult vor. Bisher war das DL32R ausschliesslich mit dem iPad steuerbar, ab Juni 2016 darf wieder auf dem herkömmlichen Weg mit Fader und Encoder gearbeitet werden.

Das DC16 und das DL32R kommunizieren über die Dante Schnittstelle. Bis zu drei über einen WLan Router verbundene iPads zeigen nicht nur alle Einstellungen an, auch können sie den Rackmixer wie gewohnt über die Master Fader Control App steuern. Der angezeigte Inhalt der bis zu drei iPads ist frei konfigurierbar, auch kann man einstellen mit wie vielen iPads gearbeitet wird.

26 kleine aber hochauflösende mehrfarbige TFT Bildschirme ermöglichen eine Kontrolle der Parameter des DC16 auch ohne angedocktem iPad. Das iPad kann der Smartbridge problemlos entnommen werden um eventuelle Mixanpassungen drahtlos an anderen Stellen des Raumes vorzunehmen. Weiterhin kann ein zweiter Engineer Anpassungen über das DC16 ausführen.

Das Mackie DC16 ist eine sehr faszinierende Erweiterung für den interessanten und bekannten digitalen Rackmixer DL32R, da der Workflow vom Benutzer bestimmt wird. Einerseits ermöglicht der Controller die komfortable Steuerung, Bedienung und Übersicht der Einstellungen über 9,7″ bzw. 12,9″ grosse Touchscreens, andererseits ist das Arbeiten mit einer Mischpultoberfläche und dem damit verbundenen Direktzugriff seit Jahrzehnten erprobt.

Die minimalen Abmessungen und das geringe Gewicht von nur 17kg sind genauso überzeugend, wie die Möglichkeit zwei DC16 mit dem DL32R zu betreiben, oder auch andere Rackmixer anzusteuern, da die Dante Schnittstelle von mehreren Herstellern verwendet wird.

Noch wurde das DC16 nicht von der Federal Communications Commission für den Verkauf freigegeben, die Freigabe ist aber für den offiziellen Verkauf notwendig. Ein Preis steht ebenfalls noch nicht fest.

Links: Mackie Axis