Pioneer Toraiz SP-16 Sampler

Musikmesse 2016: Pioneer Toraiz SP-16 Hardware Sampler mit Sequenzer.

Mit dem neuen Toraiz SP-16 bringt Pioneer einen kompakten Hardware Sampler mit integriertem Sequenzer auf den Markt, der insbesonders live auf der Bühne seine Stärken unter Beweis stellen soll und eine ernsthafte Alternative zur MPC von AKAI oder zur Maschine von Native Instruments darstellt.

In diesem Video stellt Pioneer den Toraiz SP-16 vor:

Der 16-stimmige Sampler und Step-Sequenzer ist ein eigenständiges Multifunktionsgerät, das einerseits die Modernität mit dem integrierten 7″ Vollfarb-Touchscreen und sechs drehbaren Parametern widerspiegelt, andererseits auch analoge Technik bietet. In Zusammenarbeit mit der Synth-Schmiede Dave Smith Instruments wurden dem Toraiz SP-16 nämlich das analoge resonanzfähige 24 dB Tiefpassfilter und ein extra Hochpassfilter aus dem DSI Prophet-6 Synthesizer implementiert.

Dave Smith im Interview über seine Mitarbeit am Toraiz SP-16:

Insgesamt wurde der Toraiz SP-16 mit 8 Gigabyte Flash-Speicherplatz und 2 Gigabyte an mitgelieferten Sounds und Loops von Loopmasters ausgerüstet. Die Übertragung eigener Samples erfolgt via USB-Verbindung. Als Anschlüsse verfügt der Toraiz SP-16 über 2 Audioeingänge und 8 zuweisbare Audioausgänge sowie einen Kopfhörerausgang. MIDI In und Out sind ebenfalls vorhanden.

Der Toraiz SP-16 bietet 16 mehrfarbig beleuchtete Pads, sodass sich simultan bis zu 16 Loops oder One Shot-Samples live abfeuern lassen. Die Verwaltung der Samplebibliothek erfolgt über den Touchscreen, auf dem auch die Informationen der Samplefiles und Parametereinstellungen angezeigt werden.

Mithilfe des Touchstrip-Ribbon können Samples per Time-Stretch, Pitchbend, Amp Hüllkurve oder Note Repeat und anderen Effekten in Echtzeit bearbeitet werden. Ferner besitzt der Toraiz SP-16 einen 16-Step Sequenzer, mit dem sich bis zu 256 Patterns generieren lassen und als Scenes abgespeichert wreden können. Die Farbcodierung der anschlagdynamischen Trigger-Pads und der Step-Tasten lässt sich flexibel einstellen.

Die neue Pro DJ Link-Funktion des Toraiz SP-16 gestattet eine reibungslose und temposynchrone Plug-and Play Verbindung per MIDI oder mit anderen Pioneer DJ Produkten. Eine Unterstützung externer DAWs und Synthesizer ist in Planung.

Der Hardware Sampler Toraiz SP-16 soll ab Sommer 2016 für voraussichtlich 1599,- EUR (UVP) verfügbar sein.

Links: Pioneer Toraiz SP-16