Polyend Perc

Musikmesse 2016: Polyend PERC, die reale Drummaschine.

Mit dem Drum-Trigger-System PERC stellt die Firma Polyend neben dem Sequencer SEQ ein sehr eigenwilliges System zum Triggern realer Drums vor.

Anders als übliche Systeme, die die Schläge eines Drummers in MIDI-Trigger umwandeln, um Drumsynthesizer, E-Drum-Brains oder Ähnliches zu triggern, wird hier das Pferd von hinten aufgezäumt: MIDI-Daten aus einer DAW oder einem Hardware-Sequencer (oder gar eines E-Drum-Sets, womit sich der Kreis dann geschlossen hätte) werden über eine Controllerbox auf spezielle Aluminiumkugeln mit integriertem Holzschläger übertragen, mit denen dann akustische Drums (oder alles andere, auf das man schlagen kann) angeschlagen werden.

Die Schläge sind per Velocity sehr nuanciert steuerbar, Schläger aus unterschiedlichen Materialien sind in Planung.

Ein Controller mit einem Ball wird voraussichtlich ca. 800,- EUR kosten, jede zusätzliche Kugel weitere 200,- EUR. Ein Controller kann bis zu drei Kugeln steuern, die Controller sind beliebig kaskadierbar.

Links: Polyend PERC