N.I. kündigt Maschine Mikro an, mobiler Maschine Hardware Controller.

Native Instruments kündigt zum 1. Oktober 2011 die Veröffentlichung von Maschine Mikro an. Maschine Mikro ist eine mobile Version vom N.I. Maschine Controller.

Entgegen meiner ersten Erwartungen verfügt Maschine Mikro über die selbe 6 GB Soundlibrary wie Maschine und die selbe Software. Auch die Pads haben die selbe Größe wie die von Maschine.

Insgesamt stehen 16 beleuchtete Pads mit Velocity und Aftertouch zur Verfügung. Eingeschränkt wurde die mobile Maschine Version nur durch das Fehlen einiger Tasten und Drehregler (u.a. die Macro Tasten), sowie dem Beschränken auf ein Display.

Maschine Mikro - Ansicht von oben

Verblieben ist ein aus 128×64 Pixeln bestehendes s/w Display, ein Master Regler sowie 28 beleuchtete Tasten. Maschine Mikro hat die Abmessungen von 320 x 195 x 55 mm und wiegt 1,2 kg. Betrieben wird Maschine Mikro über einen USB 2.0 Port.

Auch die Mikro Version von Maschine kann als Host für jedes VST oder AU Plugin fungieren und dabei gleichzeitig als Plugin (VST, AU, RTAS) geladen werden. Maschine Mikro läuft unter Windows ab XP SP3 und Mac OS X ab 10.5 und wird 349,- EUR kosten. Hier das offizielle Einführungsvideo zu Maschine Mikro von Native Instruments:

Das Update auf Maschine 1.7 soll das Komplete 8 Paket besser in Maschine integrieren. Außerdem kommt das neue Sound-Format „NIS“ dazu.

iMaschineMit der iOS App iMaschine wagt Native Instruments den ersten Schritt in die iOS-Welt. iMaschine ist zum Erzeugen von Grooves und Beats unterwegs gedacht. Die erzeugten Skizzen können anschließend in die Maschine Software übertragen werden.

iMaschine ist auf 4 Spuren begrenzt und soll ab dem 1. Oktober 2011 für 3,99 EUR erhältlich sein.

Links: N.I. Maschine Mikro, N.I. iMaschine

1 Antwort
  1. ralfyolymp
    ralfyolymp says:

    maschine was born early 2009
    she wants to be a groovebox
    This is a list of things missing

    no timestretch
    no groove quantizing
    no song mode
    no automation of solo and mute
    no autosearch funktion of samples
    no parameter bar
    no noteshift
    no copies of automations
    no bypass automation
    no patternsplit
    drawline
    no markerpositionen
    no midiout with progchange
    only 8 markers
    macros only on one chanell
    no apreggiator
    nomidiplugins
    no audioquantize
    no independet miditrack
    no automation saving or copies
    no copie to start position
    no busmixer
    no sidechaining
    no pattern naming
    cryty controller

    the developers have no time
    they need to build a airplaneor handy Version

Kommentare sind deaktiviert.