Crane Song Egret

NAMM 2017: Crane Song frischt 8-Kanal Egret D/A Konverter auf.

Crane Song hat auf der NAMM 2017 im amerikanischen Anaheim eine optimierte Version des 8-Kanal D/A Konverters Egret angekündigt, der auch als Summenmixer genutzt werden kann.

Die Wandlertechnologie von Egret basiert auf den hauseigenen Geräten HEDD Stereo AD/DA und dem Avocet Monitorverstärker, die allesamt den Quantum DAC Wandler in fünfter Generation einsetzen. Die analogen Schaltkreise zeichnen sich durch Class-A Technik aus.

Egret unterstützt Samplingraten bis zu 192 kHz. Der integrierte Samplerate-Konvertierer wandelt zur Jitter-Reduktion eingehende digitale Signale auf 192 kHz hoch. Dies lässt sich an der Vorderseite des Geräts aber auch deaktivieren. Eine AES-Schnittstelle mit einer Auflösung von 192 kHz, ADAT und S/MUX mit einer Samplerate von bis zu 96 kHz sind auch gegeben. Egret kann sogar verschiedene Sampleraten unabhängig voneinander bearbeiten.

Crane Song Egret

Bei jedem der acht Kanäle kann der Anwender zwischen Analog- und Digitaleingang wählen. Außerdem verfügt jeder Kanal über Parameter zur Justierung der Lautstärke, des Panoramas, der Klangfarbe Color, des Cue-Sends und einen Mute und Solo-Button. Jeder der acht Ein- und Ausgänge ist dazu symmetrisch ausgelegt, als auch der Cue-Send des Masterreglers und der Stereo Effekt Return-Weg.

Crane Song Egret soll ab sofort zum Kauf für ca. 6000,- EUR bereitstehen.

Links: Crane Song Egret