Presonus StudioLive 16

NAMM 2017: Presonus stellt neuen Digitalmixer StudioLive 16 vor

Presonus hat auf der NAMM 2017 den neuen Digitalmixer StudioLive 16 vorgestellt. StudioLive 16 ist mit 16 Mikrofoneingängen bestückt, davon acht XLR Mikrofoninputs und acht kombinierte Mikrofon/Lineeingänge in Form von XLR/Klinken-Combobuchsen. Bei den Mikrofonvorverstärkern vertraut Presonus auf ein äußerst rauscharmes XMAX-Modell.

Ferner gibt es zwei Stereo-Aux-Eingänge und zehn flexibel nutzbare Ausgänge (sechs davon als XLR- und vier als symmetrische Klinkenverbindung). Zusätzlich gibt es 2 XLR-Hauptausgänge, zwei Monitor-Ausgänge, einen Kopfhörerausgang und eine digitale AES/EBU-Schnittstelle.

Das StudioLive 16 bietet 17 berührungsempfindliche, motorisierte Fader die von nutzerspezifischen Buttons flankiert werden. Unter der Haube soll die Konsole mit dem Premiummodell StudioLive 32 identisch sein und 32 interne Kanäle besitzen. Im Mischpult sind zudem nicht nur 26 Busse und vier Effektbusse integriert, vielmehr ist jeder Kanal mit einem Gate, Kompressor, Equalizer, Limiter und Delay ausgerüstet.

Presonus StudioLive 16

Ein 7-Zoll-Farbmonitor bietet eine umfassende Metering-Kontrolle für das Eingangssignal eines jeden Kanals und des Stereo-Ausgangsignals. Zur Speicherung der Aufnahmen wird direkt ein SD-Karten Laufwerk für Multitrack-Sessions oder auch virtuelle Soundchecks mitgeliefert.

Der digitale Studiomixer verfügt über einen Dynamikumfang von 116dB und bietet für professionelle Aufnahmen eine Auflösung von 48 kHz und 24 Bit. Es lassen sich bis zu 100 Szenen erzeugen und speichern. Die Kanaleinstellungen können auch als Presets gespeichert und wieder aufgerufen werden.

Zum Lieferumfang gehört auch ein üppiges Softwarepaket, bestehend aus der hauseigenen DAW Studio One Artist, dem Multitrack-Recorder Capture, der touchbasierten Software UC Surface für das iPad, Windows und Mac OS X und der App QMix für iOS- und Androidgeräte.

StudioLive 16 soll Anfang 2017 zum Preis von 2499,- USD im Handel erhältlich sein.

Links: Presonus StudioLive 16