Apollo Twin MkII

NAMM 2017: Universal Audio Apollo Twin MkII.

Universal Audio hat das Thunderbolt-Audio-Interfaces Apollo Twin in der MkII Version veröffentlicht, das in drei verschiedenen Modellen mit einem SOLO, DUO oder QUAD-Core Prozessor angeboten wird und bei ausgezeichneter Verarbeitung auch neu designt wurde.

Apollo Twin MkII ist mit zwei Mikrofon-/Line-Preamps, einem Eingang für niederohmige Instrumente, sowie jeweils zwei Line- und Monitorausgängen und einem Kopfhörerausgang ausgestattet. Zusätzlich können über die Toslink-Schnittstelle bis zu acht Digitalkanäle angeschlossen werden.

Apollo Twin MkII

Die hohe Auflösung des 2 x 6 Desktop-Audio Interfaces von bis zu 24 Bit und 192 kHz gestattet dem Producer sehr hochwertige Aufnahmen durchzuführen. Die beim Vorgängermodell Apollo Twin schon erstklassigen A/D- bzw. D/A-Wandler wurden erneut in der Audioqualität verbessert. Zudem wurde der Dynamikumfang erweitert und der Klirrfaktor noch mehr reduziert. Nicht zuletzt hat Universal Audio die Monitoring-Funktionen nebst der Monitor-Fernsteuerung optimiert.

Als Plugin-Bundle wird die hauseigene Kollektion „Realtime Analog Classics“ mitgeliefert, die unter anderem die Legacy-Versionen der Dynamikprozessoren LA-2A Classic Audio Leveler und 1176LN Limiting Amplifier, als auch den Pultec EQP-1A Equalizer enthält. Außerdem soll noch die Sammlung Softube Amp Room Essentials, und das 610-B Tube Preamp dazugehören. Die UAD-Plugins liegen in den Formaten VST, RTAS und AAX vor.

Universal Audio Apollo Twin MkII kann ab sofort für 699,- EUR (SOLO), 899,- EUR (DUO) bzw. 1299,- EUR (QUAD) erworben werden.

Links: Apollo Twin MkII