Next-proaudio AST

Next-proaudio kündigt das Acoustical Simulation Tool zur Analyse von Subwoofern (PA) an.

Next-proaudio hat das Acoustical Simulation Tool (AST) angekündigt, eine zweidimensionale Anwendung mit der einzelne oder mehrere Subwoofer akustisch analysiert werden können.

Die Technologie soll auf sehr exakten Algorithmen basieren, die die akustischen Auswirkungen eines Subwoofers progostizieren, um die bestmögliche Lösung von mehreren Soundquellen eines Veranstaltungsortes herauszufinden. Die Software soll mit nur einem Klick bis zu elf Frequenzabstände (von 20 – 200 Hz) gemäß dem ISO 266 simulieren können, einem Normfrequenz-Standard für akustische Messungen.

AST beinhaltet eine Subwoofer-Datenbank von NEXT-proaudio Modellen, in der Werte wie die maximale Leistung, die Empfindlichkeit, und die Maße des Subwoofers archiviert sind. Durch Hinzufügen einer Soundquelle zum jeweiligen Projekt lassen sich die Daten modifizieren.

Das Acoustical Simulation Tool erlaubt die Konfiguration verschiedener Parameter wie beispielsweise die vertikale Ausrichtung bei der Montage, die Verzögerungszeit, den Gain oder die passende Polung. Verschiedene Faktoren wie beispielsweise die Temperatur, die Publikumsanzahl oder das Tempo der Musik können für die Veranstaltungsfläche im Vorfeld anhand einer visuell gut dargestellten Heatmap berechnet werden.

Des Weiteren lassen sich simultan bis zu vier Hörpositionen virtuell bestimmen. Zur genauen Analyse bietet die Anwendung zudem eine spektrale Analyse des Frequenzgangs und ein Polardiagramm. Mit der Funktion „Insert Arrays“ lässt sich die Anordnung der Subwoofer zeitsparend und individuell anpassen.

Ein konkreter Auslieferungstermin sowie eine Preisangabe sind noch nicht bekannt.

Links: Next-proaudio Acoustical Simulation Tool