Ohm Force Ohm Studio Beta Screenshot

Ohm Studio Beta: Online und in Echtzeit gemeinsam musizieren.

Ohm Force hat die öffentliche Beta Phase von Ohm Studio eingeleitet. Ab sofort kann Ohm Studio kostenfrei ausprobiert werden, nach der Beta Phase wird die Nutzung voraussichtlich kostenpflichtig.

Ohm Studio ist eine DAW in der mehrere Anwender online gemeinsam und (fast) in Echtzeit in einem Projekt arbeiten können. Ohm Force wirbt unter anderem damit, dass bei der Arbeit mit Ohm Studio lokale Plugins im VST-Format eingesetzt werden können, ohne dass die Kollaborateure die Plugins ebenfalls installiert haben müssen.

Ein gemeinsames Jammen mit physischen Instrumenten aber ist auch mit Ohm Studio nicht möglich: Musikalische Ergebnisse werden nach dem Erstellen als Audio- oder MIDI-Datei hochgeladen und den Kollaborateuren zur Verfügung gestellt.

Dies ist das letzte offizielle Ohm Studio Video von Ohm Force. Es wurde am 23.6.2011 hochgeladen und zeigt die damals neuesten Funktionen von Ohm Studio:

Bei der Registrierung für Ohm Studio fragt Ohm Force nach der musikalischen Gesinnung und bezieht auch Tontechniker mit ein (und unterteilt sie in die üblichen 4 Bereiche Recording, Mixing, Mastering und Sounddesign). So dürfte schnell ein riesiger Pool an Musikern und Tontechnikern entstehen, die sich über neue Kontakte freuen.

In einem ersten Test auf einem MacBook C2D mit 2 GHz und 3 GB Ram reagierte die Beta von Ohm Studio unter Mac OS X 10.6.8 stellenweise recht träge und stürzte mehrfach ab. Das aber ist in der Beta Phase noch verschmerzbar, zumal trotz Abstürzen der aktuelle Projektzwischenstand gespeichert wurde und die meiste Zeit über alles reibungslos lief.

Ein in Ohm Studio integriertes, ausführliches Tutorial und viele Hinweis Fenster sollen bei der Eingewöhnung helfen. Erfahrende DAW-Anwender finden sich aber auch ohne Hilfe schnell zurecht. Die Oberfläche ist aufgeräumt gestaltet und die Menüs verwirren nicht mit unzähligen Optionen.

Wann die Beta Phase und damit die kostenlose Testzeit von Ohm Studio endet, hat Ohm Force noch nicht bekanntgegeben. Es scheint aber bereits festzustehen, dass die Abrechnung dann monatlich im Abonnement-Verfahren stattfinden wird.

Bereits jetzt finden sich viele Anwender in den In-DAW-Chaträumen und suchen nach Gleichgesinnten. Wenn ihr Ohm Studio ausprobiert haben solltet, hinterlasst doch einen Kommentar mit eurer Meinung.

Links: Ohm Studio