Spitfire Audio Orchestral Swarm

Orchestral Swarm – Neues Kontakt-Instrument für orchestrale Klänge von Spitfire Audio.

Orchestral Swarm lautet der Name der orchestralen Sample-Bibliothek von Spitfire Audio, die kürzlich veröffentlicht wurde. Sie wurde exklusiv in Zusammenarbeit mit Bleeding Fingers erstellt und für den neuen Film Blue Planet II und die Hans Zimmer/ Radiohead-Kollaboration „Ocean Bloom“ eingesetzt.

Die rund 50 GB große Sammlung setzt sich aus 25565 Samples im WAV-Format zusammen und wurde in den Londoner British Grove Studios produziert. Die Samples decken überwiegend Streicher-Instrumente, Hörner, Bläser, Fagotte, Tubas und Holzblas-Ensembles ab. Die Samples wurden in verschiedenen Mikrofonpositionen aufgenommen (unter anderem direkt, in Stereo, per Bändchenmikrofon und als Raum).

Auf der Kontakt-Oberfläche finden sich auch zwei Reverb-Prozessoren, einer der überwiegend als Studio- und Bühnenhall fungiert und einen üppigeren Hall-Prozessor, um den Orchestersamples eine angemessene Räumlichkeit zu verleihen.

Orchestral Swarm kann bis zum 16. November 2017 zum vergünstigten Einführungspreis von 199,- EUR erworben werden, ehe der reguläre Kaufpreis von 249,- EUR in Kraft tritt. Orchestral Swarm erfordert den kostenlosen Kontakt Player von Native Instruments und unterstützt die Betriebssysteme Mac OS X (ab 10.10) und Windows (ab 7).

Links: Spitfire Audio Orchestral Swarm