Overloud Dopamine

Overloud veröffentlicht Enhancer-Plugin Dopamine.

Overloud baut mit der Veröffentlichung von Dopamine, einem Enhancer Duo, seine erfolgreiche GEM-Plugin-Serie aus. Das Effektgerät ist eine Emulation der zwei klassischen Tape-Prozessoren 180 und 361. Es bietet die zwei Modi A-Type und Stressor.

In vergangenen Zeiten, als noch viele Bandmaschinen in Studios eingesetzt wurden, versuchte man das Bandrauschen möglichst zu unterdrücken. Dabei ging oftmals auch ein Teil der höheren Frequenzen verloren, die man mit einem Enhancer wieder zu replizieren versuchte.

Dopamine dient dazu den natürlichen Klang auf Einzelspuren und kompletten Mixen wiederzubeleben. Im Gegensatz zu Excitern sollen keine unerwünschten Artefakte addiert werden. Es soll vielmehr die Obertöne dynamisch ausgleichen wie sie in einem natürlichen Klangbild vorkommen, ohne dabei synthetisch Obertöne hinzuzufügen. Die Dynamik des Effekts lässt sich individuell justieren.

Zahlreiche Presets werden ab Werk mitgeliefert. Der CPU-Verbrauch soll erfreulicherweise niedrig sein.

Dopamine kann ab sofort zum Einführungspreis von 89,- USD (anstatt 129,- USD) erworben werden. Eine kostenlose Demoversion wird zum Download angeboten. Das AU,- VST,- und AAX-Plugin unterstützt die Betriebssysteme Mac OS X (ab 10.6) und Windows (ab 7).

Links: Overloud Dopamine