PA3 Derailer

Physical Audio stellt neues Physical-Modeling-System PA3 Derailer vor.

Physical Audio hat eine Betaversion des neuen Physical-Modeling-Systems PA3 Derailer veröffentlicht, mit dem sich völlig neuartige Instrumente generieren lassen.

Das System basiert auf zwei Grundelementen, einer virtuellen schlag- und streichfähigen Metallstange und einer Federverbindung. Diese Feder gestattet zwei Metallstreifen zusammenzusetzen, so dass die Vibration des einen Stücks auf das andere Metallstück übertragen wird. Durch die Verbindung mehrerer Metallstücke lässt sich ein komplexes Gebilde mit innovativen Sounds erzeugen.

Insgesamt gibt es 37 Metalbars, 5 Resonatoren und bis zu 81 Verbindungsmöglichkeiten. Die einstellbaren Parameter und nichtlinearen Verbindungen ermöglichen vielfältige Klangvariationen, vor allem in Bezug auf die Velocity und den Druck des Streichens.

PA3 Derailer ist bislang nur unter dem Betriebssystem Mac OS X (ab 10.9) lauffähig und kann kostenlos heruntergeladen werden.

Links: Physical Audio PA3 Derailer