Convology Vintage Reverbs

PreSonus Convology Vintage Reverbs – Neue Impulsantworten für Studio One 3.

Mit den neuen Convology Vintage Reverbs bringt PreSonus ein umfangreiches Arsenal von 287 Impulsantworten für die hauseigene DAW Studio One 3 mit teils sehr raren Plattenhall-Klängen ins Studio. Das in drei Kollektionen aufgeteilte Paket mit Vintage Reverbs Digital, Vintage Reverbs Plate und Vintage Reverbs Spring beinhaltet insgesamt 36 Reverbeffekte, deren 287 IRs mit einer Auflösung von 24 Bit und 96 kHz gesampled wurden.

Die Vintage Reverbs Digital-Sammlung bietet kraftvolle IRs aus Zeiten der frühen 80er Jahre, darunter die Reverb-Modelle Digital Reverb 245, Digital Reverb 246, Digital Reverb 248 und Digital Reverb 250.

Vintage Reverb Plate emuliert klassische Hallplatten, wie das hell und leicht metallisch klingende Eco Plate-Modell, den EMT 140 und den dunkler klingenden 240er Plattenhall sowie den Lawson Plate Reverb.

In der vielseitig einsetzbaren Vintage Spring Reverb-Kollektion sind 26 legendäre Reverbeinheiten archiviert, deren Hardware-Vorbilder in namhaften Produktionen, wie beispielsweise bei The Rascals, Van Morrison und James Brown verwendet wurden.

Die Vintage Reverbs Libraries sind mit Windows (ab 7) und Mac OS X (ab 10.8.5) kompatibel und können ab sofort einzeln oder als Bundle erworben werden. Vintage Digital Reverbs kostet 33,06 EUR, Vintage Plate Reverbs ist für 38,57 EUR erhältlich und Vintage Spring Reverbs wird für 44,09 EUR angeboten. Zusammen kosten die drei Pakete 88,24 EUR. Die Produkte können auch über den DAW-internen Browser von Studio One 3 bezogen werden.

Links: PreSonus Convology Vintage Reverbs