PreSonus StudioLive Series III Rackmixer

PreSonus kündigt StudioLive Series III Rackmixer an.

PreSonus hat für die dritte Generation der StudioLive Mischpulte (wir berichteten) auch passende Rackversionen entwickelt. Mit StudioLive 32R, StudioLive 24R und StudioLive 16R stehen drei Modelle zur Verfügung, die als AVB Stagebox, Monitormixer oder Standalone-Mixer dienen können.

Der Kleinste im Bunde, der StudioLive 16R, ist mit 18 Eingängen (davon 16 Mikrofon-/Lineinputs mit XLR-Kombobuchsen und zwei Cinch-Anschlüssen) und zwei Main-Ausgängen nebst Kopfhörerausgang ausgestattet. Darüber hinaus gibt es noch 12 sogenannte FlexMix-Ausgänge. Der 16-Kanal-Mixer bietet zudem einen Digital-Returnanschluss und bis zu 10 Busse.

Der 2 Rackeinheiten beanspruchende StudioLive 24R ist für 26 Eingänge vorgesehen, von denen 24 als Mikrofon- bzw Lineanschlüsse ausgelegt sind. Beim StudioLive 32R werden insgesamt bis zu 34 Eingänge mit 32 Mikrofon- und Lineinputs geboten. Die Anzahl der FlexMix-Ausgänge beläuft sich auf 12 bzw. 16 Klinkenoutputs.

PreSonus StudioLive Series III Rackmixer

Dank des integrierten Audio-Interfaces ist auch Multitrack Recording über die USB-Schnittstelle möglich. Allen Mixern wurden hochwertige XMAX Preamps implementiert. Außerdem lassen sich bei allen bis zu 100 Mixeinstellungen als Szenen und Presets speichern und bis zu je acht Mute-Gruppen und Quick Scenes bilden.

Für die Signalbearbeitung steht jedem Kanal der Fat Channel als Channelstrip zur Verfügung, um Dynamik- und Filterbearbeitungen vornehmen zu können. Zwei Effekt-Busse und ein Echtzeit-Analyser sind weitere Bestandteile des Mixers. Neben den Netzwerkschnittstellen für Ethernet und AVB findet sich auch ein SD-Karten Recorder. Mit allen Rackmixern lässt sich eine Aufnahmeauflösung von 48 kHz und 24 Bit realisieren.

Ein umfangreiches Softwarepaket gehört zu allen Modellen dazu. Dies besteht aus der Recording-Software Capture und der DAW Studio One Artist sowie dem Effektbundle Studio Magic Plug-in Suite mit sieben Plugins. Zusätzlich kann man die Monitormixe mit der kostenfreien QMix-UC per iPhone, iPod touch oder Android-Endgeräten steuern.

Die StudioLive Series III Rackmixer werden ab Oktober 2017 im Handel erhältlich sein. StudioLive 32R wird voraussichtlich zum Preis von 1399,95 USD angeboten, StudioLive 24R soll 1099,95 USD kosten und StudioLive 16R soll bei 799,95 USD liegen (jeweils UVP). Die Racks unterstützen die Betriebssysteme Mac OS X (ab 10.8.5) und Windows (ab 7).

Links: PreSonus StudioLive Series III Rackmixer