PreSonus Symphonic Orchestra

PreSonus Symphonic Orchestra – Neue Orchester-Soundkollektion von Presonus.

Als Kombination aus Musikloops und einem vollständigen Symphonie-Orchester bringt PreSonus das neue Symphonic Orchestra auf den Markt, das sich für alle drei hauseigenen DAWs Studio One Prime, Artist und Professional einsetzen lässt.

Mit einem Umfang von über 14 GB Sampledaten und mehr als 300 sofort einsetzbaren Presets, sowie über 1200 Loops aus 29 Construction-Kits, die sich bequem in ein laufendes Arrangement „on-the-fly“ integrieren lassen, gibt es ein reichhaltiges Angebot für Kompositionen orchestraler Werke.

PreSonus Symphonic Orchestra

Die 14 GB Soundfiles sind in die drei Soundsets Classic Orchestra (6GB), Contemporary Strings (6,44 GB) und Musicloops (1,9 GB) aufgeteilt, die für den Studio One Sampler Presence XT jeweils schon vorgemappte Instrumente enthalten.

Das Classic Orchestra bietet unter anderem die Instrumente Cello, Kontrabass, Harfe, Geige, Horn, Trompete, Tuba, Klarinette, Flöte, Oboe, Xylophon, Glockenspiel und Becken. Das Soundset Contemporary Strings beinhaltet verschiedene Streichersektionen. Pro Instrument liegen mehrere Artikulationen vor.

PreSonus Symphonic Orchestra steht umgehend für nur 114,95 EUR zum Kauf bereit. Das Orchester ist mit den Betriebssystemen Windows (ab 7) und Mac OS X (ab 10.8.5) kompatibel.

Links: PreSonus Symphonic Orchestra