Propellerhead - We Screwed Up

Propellerhead: „Dear Customers, we screwed up.“

Propellerhead Software CEO Ernst Nathorst-Böös entschuldigt sich für Serverprobleme des Propellerhead Online Shop beim Verkaufsstart von Reason 6. Der Andrang durch den frei wählbaren Upgradepreis für Besitzer von Record und Reason hat die Propellerhead Server überfordert.

Propellerhead beschreibt in dem offenen, überaus entwaffnenden, offenen und sympathischen Brief die Server-Probleme detailliert, und auch was Propellerhead dafür getan hat und immer noch tut um die Situation in den Griff zu bekommen.

Für Käufer die bisher noch keine Reaktion von Propellerhead erhalten haben: Alle Bestellungen sind eingegangen und registriert, Propellerhead arbeitet mit Hochdruck daran die noch fehlenden Bestellungen auszuliefern.

Auch wenn ich nicht zu den betroffenen Propellerhead Kunden gehöre, dieser Brief macht Propellerhead in meinen Augen noch sympathischer. Erst die Reason 6 „Zahl was du willst“ Upgradeaktion, jetzt dieser offene Brief. Davon sollten sich Hersteller aller Branchen eine Scheibe abschneiden.

Links: Dear Customers – We screwed up.