Radium Audio Radium 5

Radium Audio veröffentlicht Version 5 des Musik-Editors Radium.

Radium Audio hat mit Radium 5.0 die neue Version des plattformübergreifenden Musik-Editors veröffentlicht. Der strukturelle Aufbau des Kompositionswerkzeugs erinnert sehr stark an einstige Tracker-Anwendungen, in denen die Daten in vertikaler Form grafisch abgearbeitet werden. Radium unterstützt neben dem MIDI-Sequencing aber auch Audio-Recording.

Die Bedienung erlaubt das Zoomen, Scrollen, Automatisieren und Editieren. Ein modularer Mixer und Piano-Roll-Editor sind enthalten. Neu ist, dass virtuelle Kabel mit mehreren Audiosignalen simultan verbunden werden können und nicht nur wie bislang durch Reihenschaltung.

Radium Audio Radium 5

Wer Radium 5 ab sofort als Vollversion nutzen will, muss mindestens 2,- EUR monatlich dafür bezahlen. Eine Jahreslizenz ist ab 20,- EUR zu erwerben. Der Editor unterstützt die Betriebssysteme Mac OS X, Windows und Linux.

Links: Radium Audio Radium 5.0